Allgemeine Informationen

Schuljahr 2015/16
7. Sept. 15 bis 1. Juli 16

Schulautonum frei 15/16
Freitag, 30. Okt. 15
Dienstag , 3. Nov. 15
Montag, 7. Dez 15
Freitag, 6. Mai 16
Freitag, 27. Mai 16

Schulabschluss
Der vorletzte Schultag bot dank der Hauptorganisatoren Mag. Theresa Gudenus und Mag. Christian Jordan allen Unterstufenklassen ein buntes Programm. Schüler und Schülerinnen der Oberstufe betreuten die 12 Stationen der Schulolympiade, bei denen die Jugendlichen sowohl ihr Wissen als auch ihr Geschick und ihre Ausdauer beweisen mussten. Die Oberstufenschüler und –schülerinnen lieferten sich währenddessen ein spannendes Fußballmatch mit ihren Lehrern, das die Lernenden eindeutig für sich entscheiden konnten!   >>    
 
„Wikinger“ hautnah auf der Schallaburg
Am Montag, den 29.6., besuchten die 2d- und die 5a- Klasse zusammen mit den ProfessorInnenJudith Führer-Strummer, Lisa Graf und PeterSchnaubelt die Schallaburg im Rahmen der Projekttage. Einerseits hatten die beiden Gruppen eine Führung durch die Burg, bei der sich einige aus der zweiten Klasse als Ritter verkleiden konnten. Andererseits wurden wir auch durch die Ausstellung „Wikinger“ geführt, wobei wir allerlei Interessantes erfahren haben. So wurde uns offenbart, dass sich das „Bluetooth“- Zeichen vom dänischen König Harald Blauzahn (=Bluetooth) ableitet. Außerdem wissen wir jetzt auch, woher unsere Wochentage ihre Namen haben. Es war ein wunderschöner Ausflug und nebenbei haben wir sogar auch etwas gelernt!   >>    
 
„News um 10“ zum Klimawandel
Die Veränderung unseres Klimas ist besonders für die Zukunft der jungen Generation ein zentrales Thema. Sie bringt neue Herausforderungen mit sich, die es in den nächsten Jahren zu lösen gilt. Der erste Schritt dorthin ist eine differenzierte Auseinandersetzung mit dieser Thematik. Als Projekt im Physikunterricht verwendeten die Schüler und Schülerinnen der 6XG Materialen des Unterrichtskonzepts „Der Klimawandel vor Gericht“ und erstellten gemeinsam einen TV-Bericht für die fiktive Nachrichtensendung „News um 10“.   >>    
 
Exkursion des Wahlpflichtfachs „Griechische Kultur“
Im Rahmen des Wahlpflichtfachs „Griechische Kultur“ fand am 21. Juni 2015 eine Exkursion nach Wien statt.
Zunächst nahmen wir an einer Führung durch das Ephesos-Museum in der Hofburg teil. An der Ausgrabung der Überreste dieser antiken Stadt an der Westküste der heutigen Türkei arbeiten österreichische Archäologen seit mittlerweile 120 Jahren. Im Zuge der Führung wurden die Stadtstruktur von Ephesos, wichtige Gebäude wie das Theater und die Celsus-Bibliothek sowie Kunstwerke und ihre mythologischen Hintergründe behandelt.
Anschließend genossen wir typisch griechisches Essen im Restaurant „Orpheus“ im 1. Bezirk. Den Höhepunkt bildete der Besuch einer Aufführung der Tragödie „Antigone“ im Burgtheater. Zuvor hatten wir im Rahmen des Unterrichts das Stück des Dramatikers Sophokles aus dem 5. Jh. v. Chr. gelesen, die Personen charakterisiert und uns mit verschiedenen Interpretationen auseinandergesetzt. Die eindrucksvolle Inszenierung am Burgtheater bot genügend Gesprächsstoff für die Heimfahrt.
Nach dem Besuch der „Medea“ im Landestheater St. Pölten und der „Argonauten“ im Wiener Rabenhof, war dies nun die dritte Theaterfahrt im Rahmen des noch jungen Wahlpflichtfachs „Griechische Kultur“ – und es wird bestimmt nicht die letzte bleiben! 

Text: MMag. Gerald Schober
Fotos: Caroline Schager (6AB)
   >>
   
 
Aktion "Willkommen Mensch"
Gymnasium Horn unterstützt Aktion „Willkommen Mensch“
Der Schulgemeinschaft des Gymnasiums Horn ist es nicht egal, wie es Schutzsuchenden aus dem Kriegsgebieten geht. Daher waren die 650 Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer gerne bereit, bei der Aktion zur Erstellung von Willkommenspaketen mitzumachen. Mit großem Engagement wurden von jeder Klassen bis zu 12 Schachteln mit Hygieneartikeln befüllt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:130Pakete wurden am Donnerstagnachmittag ins Haus „Helina“ transportiert.
„Nachdem uns unsere Professorin Bilder von Syrern auf der Flucht gezeigt hat, erkannten wir, wie mühsam und gefährlich ihr Weg nach Österreich ist“, erzählt eine Schülerin. „Uns wurde klar, wie traurig das Schicksal von vielen von ihnen ist, wenn sie ihre Familie zurücklassen müssen. Da war es für uns klar, dass wir diese Menschen unterstützen wollen.“ Die Schülerinnen und Schüler sammelten aber nicht nur Hygieneartikel, einige halfen auch beim Aufbau der Ikea-Betten im Haus „Helina“ mit. „Diese Art von Hilfe machte uns echt Spaß“, berichtet Valerie Mayerhofer aus der 6. Klasse. „Wir schafften den Zusammenbau von Stockbetten in einem reinen Mädchenteam.“
In diesen Tagen zeigte sich, wie aus den theoretischen Informationen, die wir täglich aus den Medien erfahren, gelebte Nächstenliebe werden kann.
   >>
   
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 91

BG Horn neu

Zweige und Wahlmöglichkeiten

Unsere Sponsoren

Nächste Termine

Typ1 Aufgaben online



Grundkompetenzen
aus Mathematik üben

Feedback

 

© BG, BRG, BAG, BARG Horn, Puechhaimgasse 21, 3580 Horn, 02982 2347, Fax: 02982 23472 direktion@bghorn.ac.at